Gerichtlicher Mahnbescheid Ein gerichtlicher Mahnbescheid ist die logische nächste Stufe, wenn ein außergerichtlicher Mahnbescheid keine Wirkung gezeigt hat. Das bedeutet, dss man als Gläubiger einem Schuldner Mahnungen geschickt hat, aber dennoch kein Zahlungseingang zu verzeichnen ist. Solche außergerichtlichen Mahnungen können sowohl Unternehmen selbst, aber auch durch sie beauftragte Inkassobüros oder Rechtsanwälte verschicken.

Beim gerichtlichen Mahnverfahren, in dessen Verlauf ein gerichtlicher Mahnbescheid ergeht, ist dies anders. Es handelt sich dabei um ein Gerichtsverfahren, mit dem Geldforderungen auf vereinfachte Art und Weise durchgesetzt werden können. Dementsprechend gibt es dazu auch einige gesetzliche Regelungen, welche in der Strafprozessordnung, kurz ZPO, zu finden sind. Das besondere am gerichtlichen Mahnbescheid ist, dass dabei die Geldforderung durchgesetzt werden kann, ohne dass eine Klage erhoben werden muss. Das bedeutet, dass im gerichtlichen Mahnverfahren auch kein Urteil gesprochen wird. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn erstens ist das Ganze so wesentlich schneller und zweitens schnellen auch die Kosten nicht direkt in solch gewaltige Höhen, wie es bei einem „richtigen“ Gerichtsverfahren der Fall wäre. Für das Verfahren ist kein Richter nötig, sondern meist wird es durch einen Rechtspfleger durchgeführt. Es erfolgt keine langwierige Prüfung, ob der Anspruch zurecht besteht, daher ist diese Variante gerade für den Fall, dass Rechnungen nicht bezahlt wurden, eine gute Option, da hier die Rechtslage schließlich glasklar ist.

Im Laufe des Mahnverfahrens soll der Schuldner dazu bewegt werden, die fällige Zahlung vorzunehmen. Gelingt dies nicht, steht am Ende der Vollstreckungsbescheid. Dies ist ein spezieller Vollstreckungstitel, welcher den Gläubiger dazu berechtigt, seine Forderung zu vollstrecken. Zum Thema gerichtlicher Mahnbescheid lässt man sich als in juristischen Dingen weniger versierter Bürger am besten von einem fachkundigen Experten oder Rechtsanwalt beraten, denn hier gibt es doch eine Menge wichtiger Dinge zu beachten, um sein Geld so schnell wie möglich zu bekommen. Denn das ist schließlich auch beim gerichtlichen Mahnbescheid das Ziel.








Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere sie.