Schuldneratlas Ein Schuldneratlas ist eine wichtige Informationsquelle darüber, wie es um die Überschuldung von Verbrauchern in Deutschland bestellt ist. In der Regel erscheint ein solches Werk einmal jährlich und wird von Auskunfteien der Kreditwirtschaft herausgegeben. Auch für Unternehmer ist der Schuldneratlas eine interessante und empfehlenswerte Lektüre, denn so kann man beispielsweise feststellen, in welchen Gegenden Deutschlands sich ein Investment besonders lohnen könnte, und nicht zuletzt hilft der Schuldneratlas auch zu erkennen, wo sich besondere Risikogruppen befinden, bei denen es im Hinblick auf die Zahlungsfähigkeit zu Schwierigkeiten kommen könnte.

Im Schuldneratlas kann man zunächst einmal erkennen, wie die Überschuldung in einzelnen Regionen, Kreisen und kreisfreien Städten Deutschlands aussieht. Hierbei schon kann man große Unterschiede erkennen, und während in einigen Regionen die private Überschuldung vergleichsweise gering ist, handelt es sich in anderen Regionen um ein regelrecht akutes Problem, das breite Bevölkerungsschichten betrifft. Auch im Hinblick auf Geschlecht und Alter sowie spezielle soziale Milieus wird die Überschuldung im Schuldenatlas unter die Lupe genommen und genauestens analysiert. Außerdem wird auch die Entwicklung im Laufe der letzten Jahre skizziert und bewertet. Häufig findet man auch einen Blick „über den Tellerrand“ hinaus in Form eines Vergleiches der Überschuldungssituation der Privathaushalte in anderen europäischen Ländern. Das könnte etwa für Unternehmen von Interesse sein, die nicht nur in Deutschland, sondern auch auf den internationalen Märkten tätig sind.

So oder so ist die Überschuldung der Verbraucher aber auf jeden Fall ein höchst brisantes und interessantes Thema, mit dem man sich auch und gerade als Unternehmer eingehender beschäftigen sollte. Viele wertvolle Erkenntnisse für das eigene Handeln und die Entscheidungsfindung in der Firma kann man daraus gewinnen, und es wäre geradezu unverantwortlich, sich diese hilfreichen Informationen einfach entgehen zu lassen. Wer sich umfassend informiert, wird am Ende auch gut dastehen. Dies war schon immer so, und auch zukünftig wird sich an dieser Tatsache wohl nichts ändern.








Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere sie.